Kampagne mit Aufklärung: Wir sind die Bürgerinnen und Bürger

                                         

Wir begrüßen informative Kampagnen wie http://www.wir-sind-die-buerger.de und sprechen hiermit eine Empfehlung aus, diese Seite mal zu betrachten. Man muss ja dort nicht direkt elektronisch Unterschreiben, doch alleine schon der Text erzielt eine aufklärende Wirkung.

Solche “Bürger Kampagnen” in Form von Aufklärung und elektronischer Petition sind neutraler und informativer als Kampagnen wo Verlage, Lobbyisten oder ähnliche Organisationen hinterstehen.


Interessante Quotes der Seite www.wir-sind-die-buerger.de

Wir treten dafür ein, dass Menschen, die von ihrer Kunst und ihrem kreativen Schaffen leben möchten, die dafür notwendigen Rahmenbedingungen vorfinden. Dazu gehören

  • Verwertungsgesellschaften,
  • Schutzfristen und
  • Bezahlmodelle im Internet.

oder

Wir müssen die rechtlichen Rahmenbedingungen so ausgestalten, dass die Interessen der Urheber gewahrt bleiben – und dass gleichzeitig möglichst viele Menschen diese Regeln als gerecht empfinden und sich daran halten. Nur so kann die Akzeptanz für den Wert urheberrechtlich geschützter Inhalte gesteigert werden!

Wir möchten nicht, dass zur Durchsetzung des Urheberrechts zu unverhältnismäßigen Mitteln gegriffen wird. Dazu zählen:

  • die totale Verbannung aus dem Internet, wenn man mehrmals illegal Musik heruntergeladen hat („Three-Strikes-Modell”)
  • die anlasslose Überwachung und Speicherung des Internetverkehrs, um Urheberrechtsverstöße überhaupt erst aufzuspüren
  • überhöhte Streitwerte bei Abmahnungen, um Exempel zu statuieren (viele Tausend oder Zehntausende Euro)
To Tumblr, Love Pixel Union